Zubehör

Aquaterrarium reinigen / sauber machen

Natürlich darf eine Mulmglocke mit Absauger nicht fehlen. Bei Fischen kann man zwar das Wasser ansaugen, sollte man allerdings da schon aus hygienischen Gründen nicht tun. Bei Schildkröten sollte man dies aus hygienischen und aus gesundheitlichen Gründen erst recht nicht tun, da diese EVENTUELL Krankheiten auf den Menschen übertragen KÖNNEN!!!

Dieses Set habe ich seit dem 27.12.2007 (von Anfang an!) und es ist Goldwert!

Einmal den Ansaughelfer oder auch Pumpball genannt.

 

 

 

 

 

Und einmal den Schlauch mit passender Mulmglocke, sogar zum verlängern.

 

 

 

 

Und oder falls der Schlauch nicht reichen sollte. Nochmal einen Schlauch. Bitte auf die Dicke des Schlauches achten, nicht dass er zu groß oder zu klein für den Pumpball ist.


Dieses "In-Out"-System verwendet mein Bruder und er ist sehr zufrieden damit.


Zum Wasser einfüllen verwende ich mitlerweile von Gardena das Schlauch-Set, dies erübrigt das Eimerschleppen.

Bitte erst gucken, ob die Anschlüssen an Ihrem Wasserhahn passen.


Da ich einen Blumenkastenfilter nutze und somit eigentlich keinen Wasserwechsel mehr machen muss, habe ich mir von EHEIM den elektrischen Schlammsauger geholt. Dieser ist super einfach zu bedienen und läasst das Wasser im Aquarium und den Schmutz fängt er auf. Das Sieb ist super leicht zu reinigen.

Alternativ, wenn man kein EHEIM-Freund ist, gibt es sowas auch von FLUVAL:

Wenn man doch einen Wasserwechsel machen muss, kann man auch einen elektrischen Ansauger kaufen. (keine eigenen Erfahrungswerte)


Ein Eimer darf trotzdem nicht vergessen werden. Ich habe mittlerweile über 10 Eimer.

Je nachdem was Sie an Wassermengen wechseln möchten, verwende ich auch einen Messbecher. Diesen können Sie ganz einfach über die Glasscheibe des Aquariums hängen.

Eine Bürste für die Aquarieneinrichtung darf auch nicht fehlen. Wenn der Schmutz mal wieder überhandnimmt.

Solche Flaschenbürsten eignen sich hervorragend zum säubern von den Schläuchen der Pumpe und für die Zwischenräume für das Gehäuse der Pumpe.

Bitte vorsichtig mit dem Gehäuse der Pumpe!

Ab und zu hilft es auch schon mal die Scheiben mit einem Scheibenmagneten sauberzumachen.

Ich bin mit diesen extrem zufrieden. Bitte auf die Größe der Magnete achten, da die Scheibendicke des Aquariums entscheidend ist. Ist die Scheibe zu dick, ist der Magnet zu schwach und der Magnet fällt runter. Einige Scheibenmagnete schwimmen auf der Wasseroberfläche, andere sinken auf den Grund, nachfolgende schwimmen oben.

Der Floaty II S ist für eine Scheibendicke bis max. 6 mm geeignet.

Der Floaty II M ist für eine Scheibendicke bis max. 10 mm geeignet.

Der Floaty II L ist für eine Scheibendicke bis max. 15 mm geeignet.


Perfekt für alle Scheiben! Und mehr... . Aber vorsicht vor Kratzern mit dem Bodengrund!


Wenn Sie das Aquarium komplett reinigen empfehle ich Ihnen: Setzen Sie die Tiere in eine seperate Plastikwanne oder Wäschekorb, so vermeiden Sie für die Tiere zusätzlichen Stress.

Mit oder ohne etwas Wasser in der Wanne oder im Wäschekorb, können die Tiere problemlos mehrere Stunden aus ihrem Aquarium gesetzt werden.

Gewichtskontrolle

Um Ihr Tier wiegen und messen zu können, empfehle ich eine Küchenwaage und ein flexibles Maßband an dem sich das Tier nicht verletzten kann.


Eine Beispiel Tabelle zeigt Ihnen, wie ich zum Beispiel die Gewichte meiner Tiere protokolliere.

Datum Gewicht von Tier X + / - gramm Gewicht von Tier Y + / - gramm Bemerkungen
 XY 570 g    620 g    
 XY 590 g + 20 g 650 g + 30 g  
XY 580 g - 10g 640 g - 10 g  

Transport

Sollten Sie mal mit Ihrem Tier umziehen müssen oder zum Tierarzt fahren müssen, empfehle ich eine Styroporbox. Mehr zum Thema Tranport hier.


Inkubation

Um die Schildkröten Eier auszubrüten benötigt man einen Inkubator.


Granulat und Schalen und eventuelles Zubehör benötigt man auch.


Wasserwerte testen

Ich selber habe früher oft mit diesem Koffer die Wasserwerte getestet. Doch mittlerweile teste ich sie nicht mehr, da die Wasserwerte für eine Schildkröte irrelevant sind.